4. Obersteirische Konferenz "Neue Autorität · Positivität · Scham"

V.l.: Philip Streit, Stefan Ofner, Natascha Hodanek-Zimmermann, Martin Fellacher, Gertrude Rieger, Joachim Bauer, Herbert Pichler, Uri Weinblatt. V.l.: Philip Streit, Stefan Ofner, Natascha Hodanek-Zimmermann, Martin Fellacher, Gertrude Rieger, Joachim Bauer, Herbert Pichler, Uri Weinblatt. lebenshilfe ennstal | sowiedu

Am 23. und 24. November 2018 lud die Lebenshilfe Ennstal in Kooperation mit der „Akademie für Kind, Jugend und Familie“ zur bereits 4. „Obersteirischen Konferenz NEUE AUTORITÄT“ ins Haus der Inklusion in Liezen ein.

International anerkannte Fachleute wie Uri Weinblatt, Joachim Bauer und Philip Streit referierten in ihren Keynotes über Scham als Beziehungsgefühl, Selbst- und Mitgefühl sowie Prospektion und Positivität in Verbindung mit Neuer Autorität. Martin Fellacher widmete sich in seinem Referat dem Umgang von Jugendlichen und Eltern mit Neuen Medien während Stefan Ofner in seiner Keynote die Bedeutung von Bündnisketten in der Neuen Autorität erläuterte.
Weiters fanden Workshops mit Uri Weinblatt zum Thema „Schamregulierung“, mit Herbert Pichler zum Thema „Neue Würde durch Sport“ und mit Natascha Hodanek-Zimmermann zum Thema „Schulverweigerung“ statt.

Rund 60 TeilnehmerInnen aus den Bundesländern und aus den Reihen der Lebenshilfe Ennstal waren von der Qualität der Referate und Workshops begeistert.
Lebenshilfe-Geschäftsführerin Gertrude Rieger kündigte zum Abschluss der Veranstaltung an, im Jahr 2020 eine weitere Konferenz zum Thema Neue Autorität anzubieten.


Hier können Sie Präsentationen der 4. Obersteirischen Konferenz downloaden:

Martin Fellacher

Natascha Hodanek-Zimmermann

Philip Streit

Stefan Ofner

Uri Weinblatt