Montag, 16.12.2019

Herzenswünsche auf Burg Strechau erfüllt

Kundinnen und Kunden der Lebenshilfe Ennstal wurden beim Adventmarkt auf der Burg Strechau beschenkt. Kundinnen und Kunden der Lebenshilfe Ennstal wurden beim Adventmarkt auf der Burg Strechau beschenkt. lebenshilfe ennstal | sowiedu | mit Dank an Michael Langegger für die Bereitstellung der Fotos

Von 14. bis 16. Dezember 2019 fand der „2. Strechauer Adventkalender“ auf der Burg Strechau statt, bei dem auch "Herzenswünsche" von KundInnen der Lebenshilfe Ennstal in Erfüllung gingen.

Der Adventmarkt in diesem historischen Anwesen, das hoch über die Stadt Rottenmann thront, ist nicht nur wegen seines außergewöhnlichen Ambietes einzigartig, sondern auch, weil das Organisationsteam rund um Burgherr Dr. Wolfgang Boesch auch heuer wieder kleine und große Wünsche von Kundinnen und Kunden der Lebenshilfe Ennstal aus den Standorten Liezen und Admont sowie von den Mobilen Diensten erfüllt hat. Letztere haben eine Spende von 200 Euro bekommen, um für die Kinder und Jugendlichen, die in der Familienentlastung betreut werden, neue Spiele anschaffen zu können. Weitere Wünsche, die erfüllt wurden, waren beispielweise eine Fahrstunde in einer Fahrschule, "weil ich einmal mit einem Auto fahren möchte" und eine Ausfahrt mit einem echten Oldtimer.

Das außergewöhnliche Angebot des Adventmarktes mit Kerzen, Kräutern, Honigprodukten und Seifen, Holz- und Metallkunst, Stickereien, Taschen, Töpferei, Schauklöppeln, Schmuck- und Geweihkunst, Hirschhorn- und Waldprodukte lockte viele Besucherinnen und Besucher an, die mit regionalen Schmankerl natürlich auch lukullisch bestens versorgt wurden.

Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle von Seiten der Lebenshilfe Ennstal an das Organisationsteam für sein besonderes Engagement.