Vortrag mit Professor Joachim Bauer in Graz

"Warum es sich lohnt, ein (guter) Mensch zu sein"
Soll man kooperieren oder nur auf sich schauen? Was braucht es für ein gelingendes Leben in der Zukunft?

Die Herausforderungen sind groß, denken wir nur an Covid und den Krieg in Europa. Gerade jetzt aber ist der (gute) Mensch gefordert, sagt der Arzt, Psychotherapeut und Neurowissenschaftler Joachim Bauer. Denn es geht darum, unsere ureigenen menschlichen Tugenden zu entwickeln: Wertschätzung und Kooperation.
In seinem Vortrag am 23. September 2022 befasst sich Joachim Bauer mit diesen brennenden Fragen und begründet die Sinnhaftigkeit des (guten) Menschen aus neurowissenschaftlicher Sicht.
Am 24. September 2022 gibt es dann die Möglichkeit in einem Workshop mit Joachim Bauer tiefer in das spannende Thema einzutauchen.

Vortrag: 23. Sept. 2022, 18:00 bis 20:00 Uhr
Was braucht es für ein gelingendes Leben? Die Herausforderungen sind groß, denken wir an Covid und den Krieg in Europa. Gerade jetzt aber ist der (gute) Mensch gefordert, sagt Joachim Bauer. Denn es geht darum, unsere ureigenen menschlichen Tugenden zu entwickeln: Wertschätzung und Kooperation. Im Vortrag begründet er die Sinnhaftigkeit des (guten) Menschen aus neurowissenschaftlicher Sicht.

Workshop: 24. Sept. 2022, 9:00 bis 17:00 Uhr
Am Vormittag spricht Joachim Bauer über die „Voraussetzungen um ein (guter) Mensch zu werden: Gute Pädagogik aus Sicht der Sozialen Neurowissenschaften“.
Am Nachmittag widmet er sich dem Thema: „Das menschliche Selbst als innerer Arzt: Über die Balance zwischen Fürsorge und Selbstfürsorge“.

Wo: Medizinische Universität Graz, Auenbruggerplatz 2, 8036 Graz

Die Veranstaltungen sind als Fortbildungen anrechenbar.

Preise:
Vortrag: 30,- Euro (Fixpreis)
Workshop: 200,- Euro

Weitere Informationen und Anmeldung:
https://www.akjf.at/event/warum-es-sich-lohnt-ein-guter-mensch-zu-sein